Kontakt | Sitemap 

Auf Bootstour

Licht im Dunkeln…

20. Oktober 2012, Torsten Pappert - Bootstour 2012

Hier ist – wie in den anderen Häfen auch – um 22:00 Uhr Hafenruhe, und es it – für Oktober – erstaunlich warm. Nach Andachten auf zwei der Schiffen, die anderen zwei Crews waren dann dort zu Gast, nutzen die meisten die Gelegenheit noch, auf dem Vorschiff zu sitzen und sich ein wenig zu unterhalten.

Wo es morgen hingeht, steht schon. Rund viereinhalb Stunden Fahrt liegen vor uns. Hier gehen um Mitternacht die Lichter auf den Schiffen aus. Morgen ist ein neuer Tag!

Wir haben Sneek erreicht!

20. Oktober 2012, Torsten Pappert - Bootstour 2012

Um drei Uhr haben wir Sneeg erreicht.

Ein mustergültiges Anlegemanöver von allen vier Yachten rückwärts an den Steg vom Liegeplatz DeDomp.

Das Team (siehe Foto) bespricht gerade die Essensplanung der kommenden Tage. Die Kombüsendienste gehen gleich einkaufen.

Weiterlesen ...

Wenn man ein gutes Team ist…

20. Oktober 2012, Torsten Pappert - Bootstour 2012

Wir sind auf dem Weg. Um uns rum flache Wiesen, manchmal sogar tieferliegend als die Kanäle, in denen wir fahren, über uns große Scharen Gänse und ein etwas trüber Himmel, aber es ist trocken!

Ein großes Lob an die Mannschaft der 72. In einer schnellen Aktion haben wir unser Boot geräumt und sind umgezogen auf eine größere Yacht, die 34. Alle haben angefasst, getragen, eingerichtet. die anderen Crews haben unterstützt. Danke, Leute!

Jetzt haben es sich die ersten auf dem Vorschiff gemütlich gemacht: Es gibt halt kein schlchtes Wetter, sondern nur gute Lösungen.

Sneek, wir kommen!

Ablegen in Drachten

20. Oktober 2012, Torsten Pappert - Bootstour 2012

Wir sind auf dem Weg und haben Drachten verlassen, jetzt gilt das Motto der diesjährigen Bootstour: „Niet voor Landrotten!“

Jetzt hat es begonnen…

19. Oktober 2012, Torsten Pappert - Bootstour 2012

Inzwischen ist es elf durch und die Bootstour 2012 läuft.

Die Busfahrt führte über reichlich bundesdeutsche und niederländische Autobahnen, durch Groningen und dann – leider etwas zu früh – von der Autobahn. Den Heinmathafen unserer Yachten knapp verpasst, dafür aber etwas vom Umland von Drachten gesehen. Naja…

Weiterlesen ...

Alles ist fertig: Wir warten auf Euch!

19. Oktober 2012, Torsten Pappert - Bootstour 2012

Hey, Mann- und Frauschaft!

Christoph und ich sind ein bisschen geschafft, aber die Boote warten auf Euch. Die Kajüten können bezogen werden und die Wohnstuben gemütlich gemacht werden.

Wir hatten einen fast sonnig-heißen Tag hier, gerade fallen ein paar Regentropfen.

Unsere letzten Nachrichten sagen, dass Ihr kurz nach halb acht hier sein werdet. Wir freuen uns tierisch auf Euch und unsere Tour!

Herzliche Grüße aus Drachten!

Torste

Ganz kurz vor dem Start

18. Oktober 2012, Torsten Pappert - Bootstour 2012

Noch einmal schlafen, dann geht es nachmittags los!

Wir vom Team freuen uns schon die ganze Woche, dass es jetzt endlich losgeht. Die letzten Sachen sind schon eingekauft und verpackt. Christoph und Torsten packen schon ihre Taschen und fahren schon heute nach Drachten in Holland, um die Schiffe schon mal für uns alle vorzubereiten und uns morgen in Empfang zu nehmen.

Und Ihr? Alles geplant? Die ersten Sachen schon zusammengelegt? Ein bisschen aufgeregt?

Wir freuen uns auf kultige Tage mit Euch an Bord unserer Schiffe! Und: Every time a hand wide water under the keel!

Bis denne!

Euer Bootstour-Team

Der Countdown läuft…

08. Oktober 2012, Torsten Pappert - Bootstour 2012

Bootfahren ist vor allem eine Frage der DISZIPLIN!

WITZIG!

Die Crew der Bootstour läuft schon auf Hochtouren und freut sich auf die diesjährigen Mannschaften. Neue Liedermappen sind schon gedruckt und gebunden, Einkaufslisten kursieren, die Tagesaufgaben (!) werden abgestimmt. Ansonsten machen wir unentwegt Kenterübungen. Martina – die mevrou Commodore – schreit die ganze Zeit, damit wir uns an die Hierarchie gewöhnen. Der Praktikant ist schon völlig verängstigt und hat – völlig verwirrt – eine Woche lang Segel setzen geübt. Der service Technician arbeitet an seiner Verkleidung als Fender…ich sage mal so…da muss er noch mal bei.

Also, wer von Euch mehr als ein Viertel dessen ernst nimmt, der oder die sollte erstmal mit uns an Bord gehen!

Hey, wir freuen uns irre darauf, mit Euch zu starten und eine Herbstferienwoche lang holländische Kanäle und Grachten zu erkunden!

Bis dahin: Ahoi!