Kontakt | Sitemap 

Auf Bootstour

"Noch nie war es so schön..."

26. Oktober 2012, Torsten Pappert - Bootstour 2012

Das war sie dann: die Bootstour 2012 "Niet voor Landrotten!"

Und: Es war wahnsinnig schön, dass Ihr dabei wart! Wir vom Team waren richtig, richtig froh, dass wir mit Euch unterwegs sein durften. Nachdem wir die Materialkisten im Keller des Stadtjugenddienstes verstaut hatten, haben wir noch ein bisschen gequatscht. Ein paar running gags der vergangenen Woche, ein paar Erfahrungen, die schwer in Worte zu fassen sind, und ein bisschen Sich-Freuen, dass alle wieder wohlbehalten, müde und fröhlich nach Hause gekommen sind.

Inzwischen sind alle zu Hause. Die erste Wäsche wird gewaschen, Dusche oder Bad waren im Einsatz, vielleicht schon mal eine Mütze Schlaf, schon mal mit dem einen oder anderen telefoniert oder eine Nachricht geschrieben, die Mails gecheckt. Vielleicht auch ein bisschen genossen, dass man zu Hause die Tür hinter sich zu machen kann und nicht auf engstem Raum aufeinanderhockt, ein paar Erinnerungen und Empfindungen nachgehangen.

Vielleicht löst auch mal ein bisschen Stille das Dröhnen des Schiffsdiesels ab und ein wenig Alleinsein die Geräusche und das Reden der Anderen. Und vielleicht fehlt auch heute Abend etwas, ein kleines bisschen von mir selber, das anders geworden ist...vielleicht...

Sehr wahrscheinlich habt Ihr - gerade in kleineren Räumen oder wenn Ihr einfach sitzt - das Gefühl, dass der Raum ein bisschen schwankt. Das ist so. Das ist eine kleine Spur der letzten Tage auf den Booten: Nach dem Leben auf einer schwankenden Welt kommt die vorher feste Welt auch ein bisschen ins Schwanken - wenn alles gut geht.

Gestern Abend haben wir ganz am Ende der Andacht ein Lied der Band "madsen" miteinander gesungen:

"Noch nie war es so schön, im Dunkeln zu stehn,
noch nie war es so schön, gar nichts zu sehn,
noch nie war es so leicht, die Dinge zu verstehn,
ich freue mich schon jetzt darauf, Dich wieder zu sehn."

Passt! Wenn Ihr mögt, sehen wir uns auf jeden Fall wieder beim Nachtreffen der Bootstour: Donnerstag, 15. November 2012, ab 18:00 Uhr im "Haus der Ev. Jugend" (wo auch das Vortreffen war).

Seid bis dahin wild und fröhlich, Ihr selber und offen für die Menschen um Euch rum, manche Spur Gottes im Alltag und vor allem: behütet!

Euer Bootstour-Team

Martina - mevrouw Commodore

Anja - Lady Almanak

Jessy - Kapitänin zur See

Christoph - service Technician

Lukas - sociaal aanvaardbare

Merlin - Alter Padavan

Leif - ...is live!

Torsten - De Nieuwe - te huur

Jan - FachWIRT...et kütt, wie et kütt (leider nicht dabei und trotzdem bei uns)

p.s. Dieser Blog geht jetzt schlafen, allerdings freuen wir uns über Eure Kommentare - hier oder in unserer facebook-Gruppe -, bis es im kommenden Jahr wieder heißt: "Crew an Deck! An die Leinen und Fender! Ablegen!" zur Bootstour 2013.

Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.

0 Kommentare