Kontakt | Sitemap 

Auf Bootstour

Schleichfahrt ohne Land

22. Oktober 2012, Torsten Pappert - Bootstour 2012

Das Tjeukemeer muss man sich so vorstellen – wie in Ostfriesland heißt hier jede Wasseransammlung, die größer ist als ein handelsüblicher Löschteich „Meer“. Nichtsdestowenigertrotz: Das Tjeukemeer ist wirklich recht ansehnlich groß, mehrere kleine Inseln sind dort zu finden. Als wir – gewartet hatten wir noch ein bisschen – abgelegt hatten, wurde relativ schnell klar, dass die Sicht ziemlich mies war. keine Sicht mehr auf Land, ein mäßig betonnter Fahrweg (wegen Untiefen aber unbedingt einzuhalten).

Zwischenzeitlich haben wir die Sicht unter den Booten verloren und uns nur über WalkieTalkies und Hornsignale wiedergefunden.

Ohne Sicht haben wir dann eine Instrumentenfahrt unternommen. Alle Mannschaften waren extrem diszipliniert. Die 34 als Führungsschiff hat navigiert – Torsten (Dienstgrad: „De Nieuwe – te huur“) nach Kompass auf dem Steuerstand, Nico und Hanna am Bug als Fahrtonnenausguck, Katharina als Brückenmaat, Martina (unsere „mevrouw Commodore“) als Funkkontakt und Koordinatorin der Boote.

Die Kapitäne der drei weiteren Boote immer in enger Fühlung hinterher, Orientierung eigentlich nur am Decklicht der direkt voranfahrenden Yacht.

In Schleichfahrt ging es zur Ausfahrt des Tjeukemeers Echtener Brug und wir waren zutiefst erleichtert, als wir die Bugwache die rot-grüne Betonung der Einfahrt ausgemacht hatte. Anlegen zum Frühstück…und ein bisschen runterkommen.

Auf dem Foto sind übrigens rechts neben dem Steuerbordpositionslicht der 34 alle drei anderen Boote zu sehen – viel Spaß beim Suchen!

Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.

0 Kommentare