Kontakt | Sitemap 

Rückblick: Über Glauben und Unglauben

Über Glaube und Unglaube

Über Glaube und Unglaube

Gastspiel des deutsch-polnischen Schüler-Theaterprojektes

200 Milliarden Jahre vor Entstehung der Welt und ein müder Gott langweilt sich. Eine aberwitzige Affenhorde hopst im Paradies nebst Adam und Eva herum. Eine hochschwangere Maria, Gatte Joseph und drei Heilige Könige bitten vor der europäischen Außengrenze um Asyl. Nietzsches "Toller Mensch" sucht in der modernen Konsumgesellschaft nach Gott und der lebendige Christus flüchtet aus einem stink langweiligen Gottesdienst...

"Über Glauben und Unglauben" ist ein Parforceritt durch die Geschichte des Glaubens - kontrovers, kraftvoll und konkret. Es wurde von deutschen und polnischen Schüler*innen des Adolfinum Bückeburg,
des Ratsgymnasiums Stadthagen und des Liceum Ogόlnokształcaceselbst entwickelt, produziert und inszeniert.

Die Idee zum Musiktheaterprojekt entstand anlässlich des 500. Reformationsjubiläums, ist ökumenisch gedacht und vom Europa-Gedanken inspiriert.

Das Gastspiel "Über Glauben und Unglauben" wird am 22. September 2017 um 20:00 Uhr in der Jugendkirche das letzte Mal aufgeführt. Der Eintritt ist frei. Aufgrund der begrenzten Platzzahl empfehlen wir eine Reservierung - telefonisch oder per Mail (vgl. Kontakt Jugendkirche).